Sonderausstellung

 

Ernst Eitner - Impressionistische Landschaften

Die Kabinettausstellung ist vom 10.05.2020 bis zum 30.09.2020 im Schloss zu sehen.


Ernst Eitner (1867 – 1957) war der profilierteste Maler des Hamburger Künstlerclubs von 1897 und der begabteste Impressionist.
Aus einfachen Verhältnissen stammend, schaffte er es, sich als Maler eine dauerhafte Existenz aufzubauen. Dabei war das Künstlerleben in Hamburg nicht einfach und die hiesigen Impressionisten wurden vom vorwiegend konservativen Publikum beschimpft und verunglimpft.

Ernst Eitner blieb dennoch dem Impressionismus treu und schuf Bilder, die eine größere Würdigung verdient hätten. Aber wer sagt, dass die Kunstkritik immer gerecht ist?

Seit ein paar Jahren setzt nun eine Wiederentdeckung des lange unterschätzten Künstlers ein.

Die Kabinettausstellung im Schloss zeigt impressionistische Landschaftsbilder des Malers,
Ölgemälde und Aquarelle mit Landschaften aus Schleswig-Holstein sowie farbintensive Alpenpanoramen und Motiven aus Hamburg.

Gemälde: Kohlfeld (Frau Antonia im Gespräch mit Nachbarn) 55x78 cm - Öl auf Leinwand